Skip to main content

Der Name der Gasse kommt sehr wahrscheinlich von der historischen Bezeichnung 'Hauderer' für Fuhrleute und Lohnkutscher, die hier wohnten und von hier aus ihr Gewerbe ausübten. Die Hadergasse war ursprünglich eine Sackgasse und endete an der Stadtmauer, die 1863 für einen 1921 verbreiterten Fußweg durchbrochen wurde.

Abb.: Blick in die Hadergasse von der Langen Straße, Aufnahme aus den 1950er Jahren (Heimatverein Waiblingen e.V., Fotoarchiv Schwarzmaier)

Abb.: Die Hadergasse in den 1950er Jahren (Heimatverein Waiblingen e.V., Fotoarchiv Schwarzmaier)

Standort: