Skip to main content

Samstag, 28. März 2020, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr

Bürgerzentrum Waiblingen Welfensaal

Tagesordnung (vorläufig)
 

1. Begrüßung

2. Ehrung der verstorbenen Mitglieder

3. Berichte des Vorsitzenden und des Geschäftsführers

4. Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstands und der Geschäftsführung

5. Wahlen:  - Neuwahl der Kassenprüfer wegen Ablauf der Wahlperiode
                   - Neuwahl des Beirats wegen Ablauf der Wahlperiode

6. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

7. Auszeichnung vorbildlich sanierter Gebäude

8. Sonstiges

Kurze Pause

Gastvortrag von Dr. Peter Beck:  Hermann Röhm - ein Lederfabrikant im Spannungsfeld zwischen Nationalsozialisten und seinem wirtschaftlichen Erfolg

Die ehemalige Lederfabrik Röhm ist ein wichtiges Zeugnis der lederverarbeitenden Industrie in Schorndorf und ein Beispiel für einen bedeutenden Wirtschaftszweig im ganzen Remstal. Insbesondere der Firmeninhaber Hermann Röhm steht im Fokus der Betrachtung und zeigt den Lederfabrikanten im Spannungsfeld zwischen den Nationalsozialisten und seinem wirtschaftlichen Erfolg. Anfangs ein Nazifreund, wandelt er sich im Laufe der nationalsozialistischen Diktatur zum Nazigegner. Die Gründe der Wandlung zeigen einen Menschen, der seinen Grundsätzen als moralisch handelnder Unternehmer treu geblieben ist, auch wenn er über viele Jahre mit dem NS-Regime liebäugelte und durch seine Mitgliedschaften in der NSDAP und verschiedenen NS-Verbänden Schuld auf sich geladen hat. Hermann Röhms Handeln ist damit historisch bedeutsam, aus dem man bis zum heutigen Tag seine Lehren ziehen kann.

Anschließend geselliger Ausklang

Anträge zur Tagesordnung müssen dem Vorstand bis 13.3.2020 vorliegen.

Außer den Mitgliedern sind auch Gäste herzlich willkommen!