Skip to main content

Hier stand das 1634 beim großen Stadtbrand zerstörte Kornhaus, von dem nur noch der Keller erhalten ist. Der Platz am infrastrukturell wichtigen Kreuzungspunkt der Hauptstraßen zu den drei Stadttoren wurde 1650 erstmals wieder überbaut, das Gebäude wurde bereits 1660 namhaft erweitert und erhöht. 1928 wurde es baulich mit dem Nachbargebäude verbunden.

Abb.: Blick die Schmidener Straße hinab auf das 'Interimsrathaus' an der Kreuzung zur Langen Straße und Zwerchgasse, Aufnahme aus den 1950er Jahren (Heimatverein Waiblingen e.V., Fotoarchiv Schwarzmaier)

Der Bau wurde bis 1730 als Interims-Rathaus genutzt und blieb bis 1840 als sogen. "Altes Rathaus" in städtischer Hand. Den linken Eckpfeiler schmückt ein württembergisches Doppelwappen mit den drei wirtembergischen Hirschstangen und den beiden Mömpelgard-Barben; beide sind mit Waiblingen (W) und der Jahreszahl gekennzeichnet. 

Abb.: Die Wappensteine am 'Interimsrathaus', Aufnahme aus den 1950er Jahren (Heimatverein Waiblingen e.V., Fotoarchiv Schwarzmaier)

Standort: