Skip to main content

Das Gebäude wird im Volksmund »Spital« genannt. Es wurde vor 300 Jahren (1687 - 1700) von der Stadt zwar als Spital bereitgestellt, aber nie als solches verwendet. Nach zwei Bränden (1772 und 1781) hat Schreiner Hans Ulrich Spaich (H. U. SP. 1782) das Gebäude wesentlich vergrößert und die angrenzende Scheune (sogen. 'Huchlerscheuer') neu aufgebaut, woran der Portalstein über einer der beiden Rundbogentüren erinnert. 

Abb.: Portalstein über der Rundbogenüre des 'Spitals', Foto aus den 1950er Jahren (Archiv Heimatverein, Fotoarchiv Schwarzmaier)

 

 

Standort: