Skip to main content

Das 'Alte Rathaus' ist 1725/30 auf den erhaltenen Säulen des 1634 beim großen Stadtbrand zerstörten Vorgängerbaus von 1597 (Wappenstein) wiederaufgebaut worden. Bereits 1476 ist hier am Marktplatz erstmals ein Rathausbau erwähnt. Bis 1875 als Rathaus genutzt, waren hier später die Knabenschule (1877-1902) und die Gewerbeschule (1909-1956) untergebracht.

Das prächtige Sichtfachwerk ist bereits 1929 freigelegt worden. Bei der gründlichen Renovierung von 1975/80 sind die späteren Einbauten im Erdgeschoß entfernt und die ehemalige Schranne (Markthalle) sowie der alte Aufgang wieder hergestellt worden. Seitdem dient das Gebäude als Gaststätte. Beachtenswert sind insbesondere der ehemalige Ratssaal mit barocker Stuckdecke, der bereits im 18. Jahrhundert in Ermangelung anderer Räumlichkeiten in der Altstadt auch für Feiern und Hochzeiten genutzt wurde. 

Altes Rathaus verm. 1930er Jahre; Foto: Archiv Heimatverein

Das 'Alte Rathaus' in den 1930er Jahren mit den später wieder entfernten Einbauten im Erdgeschoss; Archiv Heimatverein (Fotoarchiv Rummel)

Standort: